Kunden Login
Rückruf Service

Sie haben Inkasso-Fragen?
Wir rufen Sie gerne zurück



captcha

Ihre kostenfreie Inkasso-Beratung

0800 / 43 44 44

Sie besitzen offene Forderungen?

Ihre Aussenstände wachsen ständig?

Ärger mit zahlungsunwilligen Kunden?

Ziehen Sie JETZT einen Schlussstrich!

Unser Inkassobüro hilft Ihnen sofort!

inkassolution >>> Ihr Inkasso Service!

Das perfekte Forderungsmanagement!

… jetzt inkassolution einfach kontakten!

Abtretung

Ein Gläubiger kann eine Forderung an eine andere natürliche oder juristische Person abtreten. Bei einer Abtretung (Zession) kommt ein Vertrag zustande, der formfrei geschlossen werden kann (Abtretungsvertrag). Der neue Gläubiger wird auch „Zessionar“ genannt, der bisherige Gläubiger „Zedent“. Der Zedent überträgt das Recht aus einer offenen Forderung seines Schuldners an den Zessionar. Folgende Forderungen dürfen […]

mehr lesen

Bonitätsauskunft

Die Überprüfung der Bonität kann für ein Unternehmen existenziell wichtig sein, bevor es eine Geschäftsbeziehung mit einem Kunden eingeht. Bei einer Bonitätsauskunft werden Informationen über die Zahlungsfähigkeit einer natürlichen oder juristischen Person offenbart. Die Bonitätsauskunft unterscheidet zwischen weichen und harten Negativmerkmalen. Zu den weichen Negativmerkmalen zählen beispielsweise mehrfache, unverhältnismässige Zahlungsüberschreitungen in der Vergangenheit. Auch bereits […]

mehr lesen

Eskalationsstrategie

Unter Eskalation versteht man im Allgemeinen eine „stufenweise Steigerung“. Abgeleitet wird dieser Begriff von dem englischen Wort „escalator“, das mit Rolltreppe übersetzt wird. Eine Eskalationsstrategie baut demnach eine Steigerung stufenweise nach oben auf. Die Eskalationsstrategie kennt man in verschiedenen Bereichen. Beim Inkassoverfahren hat sie sich besonders bewährt. Inkasso ist ein sensibles Thema. Professionelle Inkassoarbeit baut […]

mehr lesen

Forderungskauf (Factoring)

Gläubiger haben die Möglichkeit, offene Forderungen beispielsweise an ein Inkassounternehmen zu verkaufen. Der Gläubiger verkauft seine offene Forderung mit allen Rechten und Pflichten. In diesem Fall spricht man von Forderungskauf bzw. Forderungsankauf. Durch den Forderungsankauf kann ein Gläubiger seine Liquidität schnell und effektiv verbessern. Durch diese Form der Geldeintreibung wird das eigene Inkassomanagement entlastet. Der […]

mehr lesen

Inkasso

Der Begriff „Inkasso“ kommt aus dem lateinischen, incassare und bedeutet „einkassieren“. Inkasso findet seinen Ursprung in der Betriebswirtschaftslehre im Bereich der Finanzierung. Inkasso beschreibt den geschäftsmässigen Einzug von Forderungen, die durch Nutzung von Dienstleistungen oder den Verkauf von Waren entstehen. Zahlt ein Kunde seine Rechnungen verspätet oder gar nicht, so kann der Gläubiger ein Inkassounternehmen […]

mehr lesen

Konkurs

Als Gläubiger können Sie eine juristische Person als zahlungsunfähig erklären lassen, wenn aus einer Betreibung heraus der geforderte Betrag nicht gezahlt wird. Ab dem 20. Tag nach Bekanntgabe des Zahlungsbefehls, können Sie sich an das Betreibungsgericht wenden und den Konkurs des Schuldners melden. Als Unternehmer sind Sie verpflichtet, selbst Konkurs anzumelden, wenn Sie Ihr Unternehmen […]

mehr lesen

Lastschrift

Die Lastschrift ist im Geschäftsalltag ein beliebter Zahlungsweg. Beim Lastschriftverfahren erteilt der Schuldner dem Gläubiger einen Zahlungsauftrag. Dieses Zahlungsverfahren ist bequem und bietet beiden Parteien darüberhinaus bedeutende Vorteile. Der Schuldner zahlt so rechtzeitig seine offenen Rechnungen und gerät nicht in Zahlungsverzug – vorausgesetzt, das Abbuchungskonto ist ausreichend gedeckt. Der Gläubiger hingegen minimiert durch das Lastschriftverfahren […]

mehr lesen

Pfändung

Mit dem Begriff „Pfändung“ bezeichnet man die Beschlagnahme von Gegenständen, um rechtmässige Forderungen der Gläubiger zu befriedigen. Begleicht ein Schuldner seine Rechnungen nicht, so kann der Gläubiger seine offenen Forderungen gerichtlich eintreiben. Die gerichtliche Geldeintreibung nennt man Betreibung. Man unterscheidet grundsätzlich eine Betreibung auf Pfändung und eine Betreibung auf Konkurs. Können die Forderungen des Gläubigers […]

mehr lesen

Ratenzahlung

Die Vereinbarung über eine Ratenzahlung zählt zu den häufigsten, aussergerichtlichen Inkassolösungen. Immer wieder können offene Rechnungen nicht rechtzeitig bzw. nicht in voller Höhe bezahlt werden. Der Schuldner gerät in Zahlungsverzug. Die Vereinbarung über eine Ratenzahlung kann jetzt die optimale Inkassolösung sein. Doch bevor sich der Gläubiger auf eine Ratenzahlung einlässt, sollte er die Liquidität des […]

mehr lesen

Scoring

Scoring bezeichnet grundsätzlich das Zählen von Punkten. Diese Methode zur Entscheidungsfindung wird im Inkassowesen als „Kreditscoring“ bezeichnet. Beim Kreditscoring wird die Zahlungsfähigkeit eines Kunden eingeschätzt, um über die Vergaben von Ratenkrediten zu entscheiden. Der Scoring-Wert gibt Auskunft darüber, wie hoch das Risiko eines möglichen Zahlungsaufalles ist. Für diese Berechnung werden u. a. Zahlungsverhalten, Einkommen, bestehende […]

mehr lesen

InkassoPEDIA

Hier finden Sie unser Inkasso-Glossar. Wir erklären Ihnen Begriffe zum Thema Inkasso.

Mehr

Kundenstimmen

“Bei der inkassolution GmbH werden alle Fälle speditiv bearbeitet. Genau dieses Vorgehen ist für uns eine spürbar grosse Entlastung. Wir wissen, dass unsere Aussenstände durch inkassolution in den meisten Fällen immer eingeholt werden…”

Mehr Inkasso-Bewertungen

Individuelle Inkassolösungen

Unsere Inkasso-Experten arbeiten kompetent, flexibel und fair. Für Ihren Inkassoerfolg. Für Ihre Zufriedenheit.

Wir beraten Sie gerne ausführlich!

InkassoPedia

Inkasso Glossar