Kunden Login
Rückruf Service

Sie haben Inkasso-Fragen?
Wir rufen Sie gerne zurück



captcha

Ihre kostenfreie Inkasso-Beratung

0800 / 43 44 44

Inkasso-News … Jetzt und Hier!

Antworten auf viele Inkassofragen hier!

Oder: Sie fragen, wir antworten! Schnell!

Ziehen Sie JETZT einen Schlussstrich!

Die Inkasso-Wissensdatenbank. Hier.

Unser Inkasso-Blog hilft Ihnen sofort!

inkassolution >>> Wissen schafft Erfolg!

… jetzt inkassolution einfach kontakten!

Verlustscheinservice

Das Schweizerische Bundesgesetz über Schuldbetreibung und Konkurs (SchKG) regelt unter anderem das Betreibungsverfahren. Demnach wird als Schuldanerkennung ein Verlustschein ausgestellt, wenn der Schuldner zahlungspflichtig, jedoch zahlungsunfähig ist. Offene Forderungen werden zwar aus einem Pfändungsverfahren oder einem Konkursverfahren bedient, doch nicht selten bleiben Teilforderungen offen. Hierüber erhält der Gläubiger eine Verlustscheinurkunde.

Dieses Schuldanerkenntnis ermöglicht es dem Gläubiger auch noch nach Jahren, seine offenen Forderungen beim Schuldner einzutreiben. Eine solche Verlustscheinbewirtschaftung kann sehr langwierig sein. Schliesslich muss von Zeit zu Zeit die Bonität des Schuldners geprüft werden, um herauszufinden, ob sich ein Fortsetzungsverfahren lohnt.

Ein Verlustschein lässt sich nur dann in Bares wandeln, wenn der Kunde mittlerweile zu Geld gekommen ist, beispielsweise

  • Durch eine Erbschaft
  • Eine hohe Einmalzahlung
  • Gehaltserhöhungen
  • Schenkung

Verlustscheine bearbeiten lassen

Damit Verlustscheine nicht in Vergessenheit geraten, bieten Inkassounternehmen einen speziellen Verlustscheinservice an. Überträgt ein Gläubiger seine Verlustscheine an ein Inkassounternehmen, so wird dieses versuchen, die Zahlungen im Sinne seines Auftraggebers einzufordern. Bonitätsprüfungen und Wirtschaftsauskünfte werden eingeholt und auf Wunsch eine Fortsetzung der Betreibung veranlasst.

Der Verlustscheinservice ist vor allem für KMU und Unternehmen mit mehreren Verlustscheine sehr praktisch, da wertvolle Freiräume geschaffen werden. An der Stelle, wo sonst Verlustscheine verloren gelten, können Schweizer Inkassobüros diese in bares Geld wandeln. Ein Verlustschein verjährt nach 20 Jahren. Während dieser Zeit kann es durchaus sinnvoll sein, einen Inkassoexperten mit der Verlustscheinbearbeitung zu beauftragen.

Vorteil bei der inkassolution GmbH

Übertragen Sie unserem Inkassounternehmen die Bearbeitung Ihrer Verlustscheine, kostet Sie das keinen CHF. Unser Inkassobüro erhebt erst bei Zahlungserfolg einen prozentualen Anteil der eingetriebenen Geldsumme (ca. 30% des Forderungsbetrages).

Somit lohnt sich die Übertragung Ihrer Verlustscheine an unser Inkassobüro in jedem Fall. Wir erstellen Ihnen gerne eine unverbindliche Offerte. Die Übertragung Ihrer Verlustscheine an unseren Inkassoservice erfolgt zu einem absolut fairen Preis.

Überzeugen Sie sich selbst von der Professionalität und Zuverlässigkeit unserer Inkassofirma in der Schweiz.

InkassoPEDIA

Hier finden Sie unser Inkasso-Glossar. Wir erklären Ihnen Begriffe zum Thema Inkasso.

Mehr

Kundenstimmen

“Bei der inkassolution GmbH werden alle Fälle speditiv bearbeitet. Genau dieses Vorgehen ist für uns eine spürbar grosse Entlastung. Wir wissen, dass unsere Aussenstände durch inkassolution in den meisten Fällen immer eingeholt werden…”

Mehr Inkasso-Bewertungen

Individuelle Inkassolösungen

Unsere Inkasso-Experten arbeiten kompetent, flexibel und fair. Für Ihren Inkassoerfolg. Für Ihre Zufriedenheit.

Wir beraten Sie gerne ausführlich!

InkassoPedia

Inkasso Glossar