Kunden Login
Rückruf Service

Sie haben Inkasso-Fragen?
Wir rufen Sie gerne zurück



captcha

Ihre kostenfreie Inkasso-Beratung

0800 / 43 44 44

Inkasso-News … Jetzt und Hier!

Antworten auf viele Inkassofragen hier!

Oder: Sie fragen, wir antworten! Schnell!

Ziehen Sie JETZT einen Schlussstrich!

Die Inkasso-Wissensdatenbank. Hier.

Unser Inkasso-Blog hilft Ihnen sofort!

inkassolution >>> Wissen schafft Erfolg!

… jetzt inkassolution einfach kontakten!

Lastschrift

Die Lastschrift ist im Geschäftsalltag ein beliebter Zahlungsweg. Beim Lastschriftverfahren erteilt der Schuldner dem Gläubiger einen Zahlungsauftrag. Dieses Zahlungsverfahren ist bequem und bietet beiden Parteien darüberhinaus bedeutende Vorteile. Der Schuldner zahlt so rechtzeitig seine offenen Rechnungen und gerät nicht in Zahlungsverzug – vorausgesetzt, das Abbuchungskonto ist ausreichend gedeckt.

Der Gläubiger hingegen minimiert durch das Lastschriftverfahren das Risiko offener Forderungen. Vorausgesetzt der Kunde ist liquide, bestimmt der Zahlungsempfänger den Einzugstermin des Rechnungsbetrages. Bei der Lastschrift kann es sich um eine einmalige Abbuchung des Schuldnerkontos handeln oder auch um wiederkehrende Zahlungen. Der Zahlungsempfänger kann in beiden Fällen pünktlich über sein Geld verfügen.

Lastschrifteinzugsverfahren

Das Lastschrifteinzugsverfahren oder Abbuchungsverfahren wird in der Praxis vor allem für wiederkehrende Zahlung genutzt. Aber auch beim Einkauf beispielsweise in einem Online-Shop ist diese Zahlungsart sehr beliebt. Viele Kunden wissen die Vorzüge des Lastschriftverfahrens zu schätzen und erteilen beim Kauf auf Rechnung dem Verkäufer eine Einzugsermächtigung.

Telekommunikationsbranche, Versicherer, Energieversorger und Co setzen ebenfalls auf die Erteilung einer Einzugsermächtigung. Beim Kunden setzt diese Ermächtigung zum Einzug natürlich auch ein gewisses Mass an Vertrauen gegenüber dem Unternehmen voraus. Grundsätzlich unterscheidet man die folgenden Zahlarten:

  • Lastschriftverfahren
  • Selbstzahler
  • Dauerauftrag

Grundsätzlich lässt sich eine Zahlart jederzeit ändern. Auch die Erteilung einer Einzugsermächtigung kann jederzeit zum sofortigen Zeitpunkt schriftlich entzogen werden.

Liquidität vorhanden?

Eine Lastschrift setzt immer die Liquidität voraus. So kann ein Gläubiger auch bei erteiltem Lastschriftverfahren auf seinen offenen Forderungen sitzen bleiben. Nämlich dann, wenn das Konto des Schuldners keine Deckung aufweist. Der Schuldner kann zudem auch eine Lastschrift zurückbuchen, sodass die Rechnung weiterhin unbezahlt ist.

Das Inkassobüro inkassolution GmbH kann über eine Bonitätsauskunft bzw. Wirtschaftsauskunft über Creditreform herausfinden, ob das Lastschriftverfahren im Einzelfall sinnvoll ist. Weiterhin bringt das Inkassounternehmen wichtige Informationen über die Liquidität eines potenziellen Kunden oder Geschäftspartners über eine Bonitätsprüfung ans Licht. Und diese ist letztlich entscheidend für eine erfolgreiche Geschäftsverbindung.

InkassoPEDIA

Hier finden Sie unser Inkasso-Glossar. Wir erklären Ihnen Begriffe zum Thema Inkasso.

Mehr

Kundenstimmen

“Bei der inkassolution GmbH werden alle Fälle speditiv bearbeitet. Genau dieses Vorgehen ist für uns eine spürbar grosse Entlastung. Wir wissen, dass unsere Aussenstände durch inkassolution in den meisten Fällen immer eingeholt werden…”

Mehr Inkasso-Bewertungen

Individuelle Inkassolösungen

Unsere Inkasso-Experten arbeiten kompetent, flexibel und fair. Für Ihren Inkassoerfolg. Für Ihre Zufriedenheit.

Wir beraten Sie gerne ausführlich!

InkassoPedia

Inkasso Glossar